Stadtentwicklung, Innenstadt und Stadtbild

  1. Nachhaltige Bodenpolitik. Fläche ist endlich. Deshalb Erbbau-Vergabe statt Flächenverkauf durch die Stadt, sodass die Stadt ein aktives Flächenmanagement betreiben kann.
  2. Umwandlung, Verdichtung und Aufstockung von Gebäuden anstatt Flächenversiegelung bei Wohnbau und Gewerbeflächenausweisung.
  3. Haus der Kulturen für internationale Vereine und Organisationen als offene Begegnungsstätte in der Stadt.
  4. Erstellung eines Gesamtkonzeptes für die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt mit Streetwork, Polizei, Verwaltung, Handel und allen Akteuren des öffentlichen Raumes.
  5. Sauberkeit der Stadt verbessern – Stadtreinigung, Müllentsorgung sind Aufgabe der Technischen Dienste. Diese müssen 100% kommunal und arbeitsfähig gemacht werden. Unterstützung und Erweiterung der Aktion „Saubere Stadt“ zur stärkeren Sensibilisierung der Bevölkerung.
  6. Ganzheitliche Systemische Stadtentwicklung, die sämtliche Aspekte wie Verkehr, Gestaltung, Freizeitwert, Aufenthaltsqualität, bedarfsgerechter Branchenmix von Handel und Gewerbe insbesondere in der Innenstadt sowie Bildung und Integration in dem jeweiligen Quartier/Areal berücksichtigt.
  7. Mehr Grün-, Frei- und Spielflächen, damit die Innenstadt (nur in der Innenstadt?) attraktiver wird. Schnelle Umsetzung des vorhandenen Spiel- und Freiflächenkonzeptes.